Alle Jahre wieder und heuer bereits zum 5. Mal gab es für Silver Living und Gäste am 20. Dezember eine eigene Vorführung von "Die Weihnachtsgeschichte" nach Charles Dickens in der Stadtgalerie in Mödling. Die Markenbotschafterin von Silver Living Elisabeth Engstler eröffnete gemeinsam mit Silver Living Geschäftsführer Thomas Morgl und künstlerischem Leiter von teatro Norberto Bertassi den Abend. "Für uns ist es zur vorweihnachtlichen Tradition geworden, Geschäftspartner, Seniorinnen und Senioren - heuer aus den Häusern Baden, Brunn und Mödling - sowie unsere Mitarbeiter mit ihren Familien einzuladen und gemeinsam einen feierlichen Abend zu vebringen. Es ist in der Tat auch für unsere Gäste zum Ritual geworden, viele sind von Anfang an und immer noch dabei. Aber es kommen jedes Jahr auch viele neue Gesichter hinzu, die sich an einer Aufführung von teatro erfreuen", so Thomas Morgl.

Die Gäste und Silver Living zeigten sich großzügig zugunsten der Unterstützung von Schmetterlingskindern, denn auch heuer wurden wieder Spenden von den Gästen eingesammelt und von Silver Living verdoppelt, um Kindern, die an Epidermolysis bullosa (kurz EB) erkrankt sind, zu helfen. Es handelt sich um eine angeborene, folgenschwere und derzeit noch nicht heilbare Hauterkrankung von in Österreich derzeit rund 500 "Schmetterlingskindern". "Betroffene werden so bezeichnet, weil ihre Haut so verletzlich ist wie die Flügel eines Schmetterlings", erläuterte Fr. Mag. Kathrin Siegl, die Repräsentantin von DEBRA Austria, einer Organisation, die sich das Ziel gesetzt hat, kompetente medizinische Versorgung für Schmetterlingskinder sowie gezielte, erstklassige Forschung für Heilung zu ermöglichen. Zum Ende des Abends konnte von Silver Living ein Scheck in der Höhe von € 2.000,00 an Fr. Mag. Siegl überreicht werden.