Attraktiv

Ertragreich

Steueroptimiert

Investitionsmodelle

Eine Investition in die Serviceimmobilien von Silver Living ist sowohl für private Anleger als auch für institutionelle Investoren wie Investmentfonds oder Stiftungen interessant.

So bieten wir die Akquisition von Gesamtobjekten, Projektpartnerschaften, die Realisierung von Bauherrenmodellen, aber auch einzelne Wohnungen als Wertappartements an.

Das Bauherrenmodell

Das Bauherrenmodell (BHM) ist eine Immobilieninvestition unter Inanspruchnahme steuerlicher Begünstigungen. Dabei schließen sich mehrere Investoren mit folgenden Zielen zusammen:

Erwerben (persönlichen Besitz aufbauen)
Die Investoren beteiligen sich an einer Miteigentümergemeinschaft (MEG).

Sanieren (Wertgehalt generieren)
Die MEG kauft/besitzt ein Altobjekt und saniert dieses - in der Regel mit Fördermitteln.

Vermieten (eine Einkunftsquelle erschließen)
Nach der Sanierung wird das Objekt von der MEG langfristig vermietet.

In Hinblick auf den Vertrieb von Bauherrenmodellen arbeiten wir exklusiv mit dem oberösterreichischen Spezialisten ÖKO-Wohnbau SAW GmbH zusammen.

Die Vorteile des BHM auf einen Blick:


Sicherheit durch persönliche Grundbucheintragung

Förderung durch die Länder

(je nach Bundesland unterschiedlich)

Beschleunigte Abschreibung

Berechtigung zum Vorsteuerabzug auf Grund Unternehmereigenschaft

Geringer Kapitaleinsatz bei Finanzierung

Nach Fertigstellung der Immobilie individuelle Finanzierungsgestaltung möglich

Arbeitsfreies Zusatzeinkommen durch professionelles Immobilienmanagement

Aufgrund umfangreicher Dienstleistungspakete kein persönliches Engagement durch Investoren notwendig

Das Bauherrenmodell mit TOP-Zuordnung

Grundsätzlich gelten beim Bauherrenmodell mit TOP-Zuordnung weitgehend dieselben Rahmenbedingungen und Begünstigungen wie beim herkömmlichen Bauherrenmodell (BHM).

Der Hauptunterschied besteht darin, dass beim Investment in ein BHM mit TOP-Zuordnung nicht wie beim klassischen BHM ein ideeller Anteil der Gesamtimmobilie, sondern eine konkrete Wohnung erworben wird.

Nach Projektfertigstellung, Übergabe an die Investoren und Abrechnung der Förderung veranlasst der Treuhänder die TOP-Zuordnung im Grundbuch. Die Besonderheit an diesem Modell: Als Anleger werden Sie letztendlich Eigentümer einer konkreten Wohnung (ggf. inkl. PKW-Stellplatz), können aber Ihr Investment als Bauherr tätigen.

Die Vorteile des BHM mit Topzuordnung auf einen Blick:


Sicherheit durch

  • Persönliche Grundbucheintragung
  • Top-Zuordnung (parifiziertes Wohnungseigentum)

Investment als kleiner Bauherr

Förderungen durch die Länder

(je nach Bundesland unterschiedlich)

Beschleunigte Abschreibung

Berechtigung zum Vorsteuerabzug aufgrund Unternehmereigenschaft

Geringer Kapitaleinsatz bei Finanzierung

Nach Fertigstellung der Immobilie individuelle Finanzierungsgestaltung möglich

Aufgrund umfangreicher Dienstleistungspakete kein persönliches Engagement durch Investoren notwendig

Weiterverkauf der Wohnung zum Marktpreis zu einem späteren Zeitpunkt aufgrund der Top-Zuordnung möglich

(nach Erreichung des steuerlichen Totalgewinns)

Arbeitsfreies Zusatzeinkommen durch professionelles Immobilienmanagement

"Unsere Investoren und Vertriebspartner suchen nach innovativen und zukunftsfähigen Anlagemöglichkeiten. Silver Living bietet neben Bauherrenmodellen für klassische Wohnformen mit Nutzungskonzepten wie Betreutes Wohnen oder Generationen Wohnen erfolgreiche Nischenprodukte mit nachhaltigen Wachstumspotenzial. Es ist aber nicht nur die Projektentwicklung, sondern vor allem auch die punktgenaue Realisierung und das spätere Immobilienmanagement, das unsere Investoren schätzen. Nur so werden unsere Versprechen zu einem gewinnbringenden Immobilieninvestment für alle Klienten."

Mag. Wolfgang P. Stabauer MBA, Geschäftsführer ÖKO-Wohnbau(Exklusivvertriebspartner für Silver Living Bauherrenmodelle)

"Unsere Investoren und Vertriebspartner suchen nach innovativen und zukunftsfähigen Anlagemöglichkeiten. Silver Living bietet neben Bauherrenmodellen für klassische Wohnformen mit Nutzungskonzepten wie Betreutes Wohnen oder Generationen Wohnen erfolgreiche NIschenprodukte mit nachhaltigen Wachstumspotenzial. Es ist aber nicht nur die Projektentwicklung, sondern vor allem auch die punktgenaue Realisierung und das spätere Immobilienmanagement, das unsere Investoren schätzen. Nur so werden unsere Versprechen zu einem gewinnbringenden Immobilieninvestment für alle Klienten."

Mag. Wolfgang P. Stabauer MBA, Geschäftsführer ÖKO-Wohnbau(Exklusivvertriebspartner für Silver Living Bauherrenmodelle)

Die Vorsorgewohnung

Die Investition in eine Zukunftswohnung bedeutet den Erwerb einer grundbücherlich besicherten Eigentumswohnung, deren Hauptzweck es nicht ist, selbst darin zu wohnen, sondern diese zu vermieten und dabei steuerliche Vorteile geltend zu machen.

Eingesetztem Kapital bietet die Investition in eine Zukunftswohnung nicht nur Schutz vor Inflation, sondern bringt neben Steuervorteilen auch regelmäßige Mieterträge.

Die Vorteile der Vorsorgewohnung auf einen Blick:

Allgemein:


Uneingeschränkte Wohnwidmung

Sicherheit durch persönliche Grundbucheintragung

Schutz vor Inflation durch indexierte Mieterträge

Steuerliche Optimierungsmöglichkeiten

Im Bereich Betreutes Wohnen:


Zusätzliches Einkommen aufgrund dauerhafter, arbeitsfreier Einnahmequelle in einem wachsenden Marktsegment

Geringe Rückbaukosten für eine spätere Verwendung als klassisches Wohnen

Gesicherte Nachfrage nach Betreutem Wohnen aufgrund der demografischen Entwicklung und Möglichkeit an Verwandte zu vermieten

Das Gesamtinvestment

Auch für institutionelle Investoren wie etwa Fonds oder Stiftungen bietet das Investmentportfolio von Silver Living attraktive Anlagemöglichkeiten, die stabile Renditen über längere Zeit ermöglichen.

Eine Investition in eine Serviceimmobilie von Silver Living zahlt sich auch für institutionelle Investoren aus.

Vorteile für institutionelle Investoren:


Investition in ein demographisch gestütztes und stetig wachsendes Segment

Große Akzeptanz in der Zielgruppe

Demografisch gegebener Bedarf

Nachhaltige, überdurchschnittliche Mieterträge

Reduktion des Leerstandsrisikos durch eine nachfragegerechte Ausgestaltung der Anlagen