Selbstbestimmt

Soziale Kontakte

Sicherheit

Betreutes Wohnen

Wer aus dem Erwerbsleben ausscheidet, gehört vielleicht zur Gruppe der Seniorinnen und Senioren, aber noch lange nicht zum „alten Eisen“. Die Seniorinnen und Senioren von heute begrüßen kleine Hilfestellungen im Alltag, wollen aber gleichzeitig aktiv und autonom bleiben. Blickt man zurück auf ein Österreich um die Jahrtausendwende, in dem das Konzept Betreutes Wohnen kaum bekannt war, merkt man im Vergleich zu heute vor allem eines: Die innovative Wohnform des Betreuten Wohnens wird immer mehr zu einer tragenden, alternativen Form für das Leben im Alter.

Die Nachfrage für Betreutes Wohnen wird auch in Zukunft weiter steigen. Die Gründe dafür sind so vielfältig wie unsere Bewohner:


Ältere Menschen erfreuen sich höherer Lebenserwartung bei steigender Gesundheit

Altersgruppe 60plus wird in Österreich in den nächsten 10 Jahren um rund ¼ ansteigen

Wohnlösungen in herkömmlichen Pflegeheimen sind oft nicht zweckmäßig und dabei teuer

Bedarf nach alternativen, modernen und leistbaren Formen des Wohnens im Alter steigt

Wunsch nach Selbstbestimmung im Alter ist hoch bzw. verstärkt vorhanden

Wunsch nach angenehmer Umgebung zur autonomen Gestaltung des Lebensabends gegeben

Betreutes Wohnen dient u.a. als Vorbeugung von möglicher Vereinsamung im Alter

Bedarf an kleineren Unterstützungen im täglichen Leben vorhanden


Unser Angebot richtet sich an Seniorinnen und Senioren, die gerne selbstständig und selbstbestimmt bleiben, ein soziales Netzwerk um sich haben und auf organisatorische Unterstützung im Alltag zählen möchten.

Zentrale Lage mit guter Infrastruktur

Moderne Bauausführung auf die Bedürfnisse der Bewohner zugeschnitten

Einhaltung sämtlicher Denkmalschutzauflagen

Integration großzügiger Grünflächen als Maßnahme gegen eine zunehmende Bodenversiegelung

Architekturkonzepte fügen sich harmonisch in die jeweilige Umgebung

"Lorem Ipsum Beispielzitate"

- Max Mustermann

Alternative zum Heim

Bei uns wohnen ältere Menschen, die ein wenig Unterstützung im täglichen Leben begrüßen und dabei trotzdem vollkommen autonom in ihren Entscheidungen sind. Auf den ersten Blick unterscheiden sich unsere Häuser kaum von Standardwohnhäusern. Obwohl in den Wohneinheiten sowie in der Bauweise des Gebäudes unterstützende Sicherheits- und Mobilitätselemente integriert sind, liegt eine Verbindung mit herkömmlichen Seniorenheimen allein durch die Strukturierung fern.

Die Häuser von Silver Living sind grundsätzlich für Menschen mit Betreuungsbedarf der ersten drei Pflegestufen konzipiert, darüber hinaus können je nach den individuellen Umständen auch höhere Pflegestufen – beispielsweise mit mobilen Pflegediensten – betreut werden.

Ihre Vorteile auf einen Blick:


Zentrale Lage und leichte Erreichbarkeit von Nahversorgern

Förderung der Selbstständigkeit, Unabhängigkeit und Mobilität

Individuelle Einrichtung nach persönlichem Geschmack mit eigenen Möbeln und persönlichen Erinnerungsstücken

Jede Wohnung ist mit einer modernen Küche und einem seniorengerechten Bad ausgestattet

Einladend gestaltete Begegnungszonen, wie z.B. Gemeinschaftsraum, -garten oder -terrasse

Barrierefreie Austattung

Barrierefreiheit ist einer der wichtigsten Aspekte im Betreuten Wohnen. Wie die gesamte Anlage, sind die angenehm hellen und freundlichen Wohnungen grundsätzlich barrierefrei geplant und bieten den Bewohnern höchstmögliche Flexibilität. In jeder Wohnung wird nicht nur der Komfort, sondern auch die seniorengerechte Ausführung großgeschrieben. Die Umsetzung dieser baulichen Strukturen gewährleistet eine weitgehend selbstständige Lebensführung und erleichtert dabei in erheblichem Maß die Betreuung (und ggf. Pflege) innerhalb der eigenen vier Wände.

Unsere Betreuten Wohnanlagen zählen mit ihrer Ausstattung und ihrem Betreuungsangebot zu den innovativsten Einrichtungen in ganz Europa. Immer mehr Gemeinden in Österreich erkennen darin eine sinnvolle und leistbare Alternative zu Alters- und Pflegeheimen.

Beispiel einer barrierefreien Ausstattung:


Barrierefreie Bauausführung der Wohnanlage

Fahrstuhl in alle Stockwerke

Küche in jeder Wohnung inkl. Geräte

(mit Wasserstopp)

Rauchmelder in der gesamten Wohnanlage und jeder Wohnung

Seniorengerechte Bäder, u. a. mit bodenebener Dusche und Handgriffen

Schwellenfreier Austritt auf Balkon und Terrasse

Türen mit beidseitig sperrbarem Sicherheitszylinder

Großzügiger Gemeinschaftsraum mit Küche und ansprechender Einrichtung

"Das Kernziel der SÜBA ist, sowohl qualitativ hochwertige, als auch den höchsten Kriterien der Nachhaltigkeit entsprechende Wohnungen zu entwickeln. Ein wesentliches und aktuelles Thema ist die Wohnraumentwicklung für die ältere Generation.

 

Wir setzen uns mit dieser Thematik bereits intensiv auseinander und wollen die ältere Generation in den Mittelpunkt rücken. Mit unserem Partner Silver Living werden wir gemeinsam die richtigen Zukunftstrends setzen, um für die ältere Generation einen komfortablen Wohnraum zu schaffen."

Heinz Fletzberger, Vorstandsmitglied SÜBA

"Das Kernziel der SÜBA ist, sowohl qualitativ hochwertige, als auch den höchsten Kriterien der Nachhaltigkeit entsprechende Wohnungen zu entwickeln. Ein wesentliches und aktuelles Thema ist die Wohnraumentwicklung für die ältere Generation.

 

Wir setzen uns mit dieser Thematik bereits intensiv auseinander und wollen die ältere Generation in den Mittelpunkt rücken. Mit unserem Partner Silver Living werden wir gemeinsam die richtigen Zukunftstrends setzen, um für die ältere Generation einen komfortablen Wohnraum zu schaffen."

Heinz Fletzberger, Vorstandsmitglied SÜBA

Gemeinsam statt einsam

Während viele Alters- und Pflegeheime immer öfter als anonyme Großbauten am Rande der Gesellschaft errichtet werden, setzen wir auf attraktive, ÖNORM-konforme, barrierefreie Wohnanlagen in überschaubarer Größe, in denen man seinen Nachbarn nicht nur ab und zu am Gang trifft, sondern die Möglichkeit hat, einander bei gemeinsamen Aktivitäten näher kennenzulernen.

Eines der Hauptziele unseres Betreuungsangebotes ist deshalb der Aufbau und die Pflege einer guten Hausgemeinschaft, in der sich alle Bewohner wohlfühlen, sich zugleich aber auch nach Belieben in ihren persönlichen Wohnraum zurückziehen können.

Wir fördern die Gemeinschaft:


Großzügige Gemeinschaftsräume, -gärten oder -terrassen sowie Begegnungsinseln ("Open Space Concept") fördern die Kommunikation

Förderung gemeinsamer Aktivitäten, ob beim "Tüfteln in der gemeinsamen Willhaben-Gruppe", beim "Garteln" oder beim Spieleabend

Fachlich kompetente Betreuer überzeugen durch ihre sozialen Kompetenzen

Unser Betreuungspersonal ist Ansprechpartner, Unterstützer und "Verbinder" und hat stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Bewohner

Betreuung mit Herz
und Seele

Herzstück des Betreuten Wohnens bei Silver Living ist sicherlich das Betreuungspersonal. Die Betreuer in unseren Häusern überzeugen neben ihrer fachlichen Kompetenz in erster Linie durch ihre sozialen Fähigkeiten. Sie ermöglichen vor Ort neben unterstützenden und beratenden Tätigkeiten auch die Organisation und Durchführung gemeinsamer Aktivitäten zur Förderung des körperlichen und geistigen Wohlbefindens. Dazu gehören gemeinsames Essen, Ausflüge, Theaterbesuche, Spieleabende u.v.m.

Darüber hinaus unterstützt das Betreuungspersonal auch beim Ausfüllen von notwendigen Formularen, wie z.B. Pflegeanträgen, oder Organisation von mobiler Betreuung und vielem mehr. Das Angebot von zahlreichen Wahlleistungen, wie z. B. Reinigung, Essen auf Rädern, Massage, kompetente Fachpflege und Therapie, Dienstleistungen im Krankheitsfall und vieles mehr rundet unser Grundleistungspaket ab.

Das Betreuungsangebot auf einen Blick:


Gezielter Aufbau sowie Pflege einer Hausgemeinschaft

Aktivierung und Mobilisierung für Körper, Geist und Seele

(mind. 2 Mal wöchentlich finden Trainingsaktivitäten unter geschulter Anleitung statt)

Professionelle und persönliche Betreuung durch fachlich geschultes Personal

Information, Beratung und Unterstützung in allen Belangen des täglichen Lebens

Beratung zu fachpflegerischen Leistungen