Startschuss für Generationen Wohnender besonderen Art

In Thörl, einer malerischen Marktgemeinde in der nördlichen Steiermark, befindet sich derzeit ein besonderes Generationenwohnhaus in der Entwicklung: Von insgesamt 17 modernen, attraktiven Wohnungen mit Größen von ca. 39 m2 bis ca. 94 m2,  sind 11 Wohnungen für Menschen mit Beeinträchtigung vorgesehen, die von der Lebenshilfe betreut werden.

„Hier in Thörl entsteht ein umfassend saniertes Wohnhaus mit höchster Lebensqualität, das den Mietern Wohnkomfort nach neuestem Stand der Technik bietet.“, so Wolfgang Stabauer, Geschäftsführer des exklusiven Vertriebspartners von Silver Living, ÖKO Wohnbau, über das Projekt. „Jede einzelne Wohnung ist komplett barrierefrei gestaltet und verfügt zusätzlich über eine eigene Freifläche in Form eines Gartens oder Balkons.“

Insbesondere in kultureller Hinsicht überzeugt die ruhige, grüne Umgebung der Wohnanlage. So bietet die historische Gemeinde mit dem Schloss Thörl, der Barbarakapelle (beides aus dem späten 15. Jahrhundert) und der Burgruine Schachenstein gleich drei attraktive, denkmalgeschützte und fußläufig erreichbare Ausflugsziele. Ursprünglich diente das Schloss Thörl sogar als „Tor“ zwischen Ort und Berg, woher auch der Ortsname rührt. Neben ihren zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten erfreut sich die Region um Thörl außerdem als Skigebiet und Bergsteigerdestination großer Beliebtheit. Innerhalb des Gemeindegebiets befindet sich zudem das „Alte Haus“, ein ehemaliges Gewerkenhaus der Thörler Eisenwerke, die zu den ältesten Eisenstätten der Steiermark gehören. Heute wird das spätgotische Bauwerk von der Kulturgruppe „Thörler Landsknechte“ für mittelalterliche Veranstaltungen genutzt.

Zahlreiche Nahversorger, Gaststätten, Ärzte, Apotheken, Ausflugsziele, Kinderbetreuungsstätten, Bildungseinrichtungen und viele Freizeitziele befinden sich in der Nähe der Wohnanlage. Ebenso in unmittelbarer Nähe ist eine Bushaltestelle der Verbundlinie mit Anbindung nach Bruck an der Mur und Kapfenberg. Der neu renovierte Bahnhof Kapfenberg verfügt über eine Park-and-Ride-Anlage und ist in 15 Autominuten erreichbar. Von dort ist der Grazer Hauptbahnhof nur 45 Minuten entfernt.

Die Lebenshilfe als starker Partner

„Das mitten in Thörl entstehende Generationenwohnprojekt vereint Menschen unterschiedlichen Alters und mit unterschiedlichen Bedürfnissen. Wir freuen uns sehr, mit der Lebenshilfe Bruck – Kapfenberg Gemeinnützige GmbH, die für die Betreuung zuständig ist, einen starken, unabhängigen Partner gefunden zu haben, der bereits über 40 Jahre Erfahrung in der Region mitbringt“, bekräftigt Silver Living Geschäftsführer Karl Trummer die Zusammenarbeit. „Durch das Modell des Generationen Wohnens mit großzügigen, gemeinschaftlich genutzten Grünflächen werden Austausch und Zusammenleben der Bewohner gefördert.“

Die Lebenshilfe bietet mit Stationärem Wohnen, Werkstätten und diversen Assistenzdienstleistungen (Wohnassistenz, Freizeitassistenz, Familienentlastung, Schulassistenz) ein breit gefächertes Angebot für Menschen mit Beeinträchtigung. In Thörl betreibt sie bereits seit 10 Jahren eine Wohneinrichtung und eine Werkstatt. Geboten wird Vollzeit-, Teilzeit- und Trainingswohnen nach dem steiermärkischen Behindertengesetz. Das multiprofessionelle Team der Lebenshilfe steht den Bewohnern rund um die Uhr zur Verfügung. Der Fokus der Betreuung liegt dabei in der Förderung des selbständigen Wohnens. Gemeinsam werden Ziele erarbeitet und bei Bedarf bei der Umsetzung begleitet.