Walter J. W. Eichinger.
Geschäftsführer Silver Living.

Walter J. W. Eichinger ist der einzige, vom Österreichischen Verband der Immobilienwirtschaft nominierte österreichische Experte im Europäischen Komitee für Normung CEN – "Services for sheltered housing for the elderly", dessen Aufgabe die Entwicklung eines europäischen Regelwerkes für Betreutes Wohnen war und auf dessen Basis 2012 die ÖNORM/CEN TS 16118 Betreutes Wohnen für Senioren publiziert wurde.

Er hat Rechtswissenschaften studiert, seine Fachkenntnisse mit einem Master of Science in Real Estate und einem Master of Business Administration in Management Consultancy (in progress) weiter vertieft, ist zertifizierter Investment Analyst in Real Estate und zudem Certified Management Consultant (CMC). Er ist eingetragener Mediator in der beim Bundesministerium für Justiz geführten Liste und zudem internationaler Business Mediator (RICS und EUCON). Der Wiener Immobilientreuhänder übernahm von 1999 bis 2006 diverse Geschäftsführerpositionen bei führenden Unternehmen der Immobilien- und Baubranche. Seit 2006 ist er geschäftsführender Gesellschafter der Metropolis Real Estate GmbH sowie der Silver Living GmbH. Walter Eichinger ist Fellow, Counsellor und Assessor der Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS), Bundesverband Deutscher Sachverständiger und Fachgutachter (BDSF), Bundesverband Deutscher Grundstückssachverständiger (BDGS), nominierter Experte des Austrian Standards Institute (ASI) sowie stellvertretender Vorsitzender des Normungskomitees 258 Betreutes Wohnen und Mitglied der Bauträgerarbeitsgruppe im ÖVI.

Er ist Vortragender an der Steiermärkischen Bau-, der ÖVI Immobilien- und der C. H. Beck Akademie, Mitautor des "Handbuches Betreutes Wohnen", Verfasser zahlreicher Fachartikel sowie Herausgeber und Autor des Praxiskommentars zur ÖNORM CEN/TS 16118 Betreutes Wohnen für Senioren (Austrian Standards Institute).

Thomas Morgl.
Geschäftsführer Silver Living.

Thomas Morgl hat seine berufliche Laufbahn mit einer Lehre als Bankkaufmann bei einer führenden österreichischen Bank begonnen. Langjährige Tätigkeit in Management Positionen in verschiedenen österreichischen und ausländischen Banken prägt seinen weiteren Werdegang. Er verfügt über 15 Jahre Erfahrung im Aufbau und Betrieb von ausländischen Niederlassungen österreichischer Unternehmen.

Seine fachliche Kompetenz wird durch einen Master of Business Administration der IMADEC University Wien sowie durch einen Master of Business Administration der California State University abgerundet.

Aufgrund seiner umfassenden Erfahrung in Organisation und Steuerung von Unternehmen ist er seit 2011 im Management von Silver Living verantwortlich für die Unternehmensentwicklung, für den Vertrieb und für das Beratungsgeschäft.

Thomas Müller.

Thomas Müller hat an der Wiener Wirtschaftsuniversität studiert und seine finanzwirtschaftliche Ausbildung an der IMADEC University / California State Hayward University weiter vertieft. Seine berufliche Laufbahn hat 1989 mit der Gründung und Geschäftsführung des Architektenbüros Müller und Kreiner begonnen. Daraufhin war Thomas Müller General Manager von Europroject Building Design.

Im Zeitrahmen 1994 bis 2002 übernahm er eine Geschäftsleitungsposition mit Schwerpunkt Finanzen und Recht bei einem mittelständischen Industriebetrieb.

 

 

Karl Trummer.

Karl Trummer beschäftigt sich seit 1999 im gemeinnützigen Sozialbereich mit den Themen Alter und Generationen. Ab 2004 kommt das Betreute Wohnen für Seniorinnen und Senioren und die dazugehörige Projektentwicklung sowie die Umsetzung und der Betrieb in unterschiedlichen Rollen und Aufgabengebieten dazu.

2006 hat er die ersten Seniorenwohngemeinschaften der Steiermark in Betrieb genommen und 2009 das erste Generationenwohnhaus.

Karl Trummer hat Betriebswirtschaftslehre studiert und sich das erforderliche technische Know-how in der HTL für Landwirtschaft angeeignet. Er ist Vortragender an der Medizinischen Universität Graz, bei einigen Universitätslehr-gängen, bei Aus- und Fortbildungslehrgängen des Landes Steiermark sowie an der Donau-universität Krems.